Zum Frieden in Tansania - 08/2011

Aus Tansania Information
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einstufung

Im 2011 Global Peace Index, einem Bericht des UK Institute for Economic and Peace, steht Tansania unter den 37 Ländern Afrikas auf Platz 8 (im weltweiten Vergleich auf Platz 56) - nach Botswana, Malawi, Ghana, Mosambik, Burkina Faso, Zambia und Namibia. Uganda erhielt Platz 18 (weltweit 97), Ruanda 21 (99), Kenia 25 (111), Burundi 31 (132). Der Bericht zeigt, dass die Welt während der letzten drei Jahre weniger friedlich wurde.

Afrika südlich der Sahara bleibt weiterhin die Region, die am schlechtesten abschneidet (Sudan Platz 151; Somalia Platz 153). Die skandinavischen Länder stehen an der Spitze; Schweden fiel infolge seiner Waffenindustrie und der Anzahl exportierter konventioneller Waffen auf Platz 13. (DN 27.5.11)

Parlamentsdebatte

Die Abgeordneten diskutierten hitzig, ob die momentane Ruhe in Tansania wirklicher Friede sei oder nur die Abwesenheit von Krieg. Einige oppositionelle Parlamentarier behaupteten, Tansania habe keinen Frieden, weil es mutwillige Aktionen der Ungerechtigkeit und Einschränkungen der Menschenrechte gebe. Abgeordnete der CUF, der Chadema und der NCCR-Mageuzi sagten, der herrschende Friede sei nur "Ruhe verbunden mit Angst" und nicht echter Friede. Armut, große Ungerechtigkeiten, übermäßige Gewaltanwendung durch die Polizei und Übertretung grundlegender Menschenrechte seien Indikatoren für Mangel an Frieden.

Ein CCM-Abgeordneter sagte, es sei blasphemisch, zu sagen, Tansania habe keinen echten Frieden. Als die Israeliten in der Wüste waren, waren sie des "Mannas und Fleisches" müde. Das war gotteslästerlich und Gott wurde zornig auf sie." (Citizen 29.6.11)